Der 23:22 Erfolg über SC Fortuna Wellsee war das Sahnehäubchen.

Der 23:22 Erfolg über SC Fortuna Wellsee war das Sahnehäubchen.

Ab der 8. Minute dominierte die Frauenmannschaft des TSV Schönberg das Spitzenspiel der 1. Kreisklasse der HG Region Foerde in der Schönberger Sporthalle vor mehr als 70 Zuschauern gegen den SC Fortuna Wellsee und gewann am Ende überglücklich mit 23:22 Toren. Auch wenn es nach 2 Minuten 0:2 hieß, so kamen Annika Firlus (6), Sarah Hirsch (4), Birte Boche (2) und Hannah Hebenstein (7) aus einer beweglichen 6:0 Abwehr immer häufiger in Ballbesitz und zum Tempogegenstoß. Über 4:2 und 10:5 in der 22. Minute ging es mit 13:8 in die Halbzeit. Entweder rannte sich der Tabellenführer SC Fortuna Wellsee in der zupackenden Schönberger Abwehr, die mit Julia Brandstaedter und Antonia Boller verstärkt wurde, fest, oder Sophie Stoltenberg entschärfte im Tor die knallharten Bälle vom Spitzenreiter aus Wellsee. Über Kim Hirsch (1) oder Pia Sophie Kapries (3) wurde auf den Außenbahnen dann „der Sack zu gemacht“. Bereits 19:14 in der 47. Minute und noch 23:20 in der 55. Minute ließ die Stimmung in der Halle brodeln. Doch der Tabellenführer SC Fortuna Wellsee kam auf den letzten Metern auf 23:22 ran und erhielt zum Schluss sogar noch einen Freiwurf, der ins Leere ging. „Wir spielen eine unglaublich Saison! Letztes Jahr noch auf dem vorletzten Tabellenplatz und dieses Jahr steigen wir auf und konnten sogar den Meister der Kreisklasse die ersten 2 minus Punkte bescheren! Ich bin unendlich stolz auf diese grandiose Mannschaftsleistung! Und freue mich nun riesig auf die kommende Saison! Eines möchte ich an dieser Stelle nicht vergessen! Ich bedanke mich im Namen der Mannschaft ganz herzlich für die Unterstützung unserer Fans! Ihr habt mit uns das Unmögliche möglich gemacht! Danke dafür! Außerdem geht ein großer Dank an die Unterstützung der Abteilung, aus Erfahrung kann ich sagen, dass das nicht selbstverständlich ist, sondern einmalig. Danke Willi!!!“, bekundete Trainer Steven Heuer überglücklich. Am Sonnabend, 17.00 Uhr, geht es in der Blandfordhalle in Preetz im letzten Spiel der Frauenmannschaft gegen den Preetzer TSV III, der als Tabellenvierte nicht mehr ins Aufstiegsgeschehen eingreifen wird.

 

Foto Friese:

Fri Handball TSV Schönberg Frauen zum 170418

Vor dem Spitzenspiel der Frauenmannschaft vom TSV Schönberg gegen den Tabellenführer SC Fortuna Wellsee gab es zur Ehrung des Aufstiegs eine Nuss-Sahne-Torte der Bäckerei Glüsing aus Stakendorf und von Phil Tietje im Namen der Handballabteilung noch eine Flasche Sekt. Darüber freuten sich v. l. Jennifer Richter, Birte Boche, Sarah Hirsch, Hannah Hebenstein, Kim Hirsch (mit Torte), Annika Firlus, Pia-Sophie Kapries, Antonia Boller, Julia Brandstaedter, Sophie Stoltenberg, dahinter Trainer Steven Heuer mit seiner verletzten Goalgetterin Jönna Hirsch, die sich riesig über den 23:22 Erfolg ihrer Mannschaften freute.

Sparkasse

Pfingstturnier 2018

TSV Auto

Ballgewöhnung

Anmeldung

Besucher Zähler

553457
Heute143
Gestern377
Woche1036
Monat9512
Alle553457

Copyright © 2014. All Rights Reserved.