Ein spannendes Jahr im TSV Schönberg, der Freiwilligen Dienstler im Sport Thies Koppenhagen

Da hatte der TSV Schönberg auf Antrag von der Sporthilfe Schleswig-Holstein eine Freiwilligen Stelle im Sport erhalten und nun hieß es, diese mit Leben zu erfüllen. Für dieses erste spannende Pilot-Projekt-Jahr bewarb sich Thies Koppenhagen aus Schönberg und trat dann Ende August 2017 sein Freiwilliges Soziales Jahr im Sport an. Jetzt im August endet sein tolles Jahr beim TSV Schönberg und er wird das Staffelholz gleich an zwei bekannte Gesichter weiter reichen. Doch vorher zieht Thies Koppenhagen für den Probsteier Herold noch einmal Bilanz:

„Abitur in der Tasche und motiviert auf die nächsten Ziele, doch welche sollten die nächsten Ziele sein, bzw. wohin soll der Weg gehen? Ausbildung, Studium, Auslandsjahr. Ich hatte viele Optionen, Hauptsache etwas mit Sport sollte es sein. Da ich aus dem G8 Jahrgang kam, wollte ich ein Jahr Praxis-Erfahrung sammeln, um mich für die weiteren Schritte in der Zukunft vorzubereiten. Deshalb entschied ich mich für ein freiwilliges soziales Jahr im Sport. Dieses Jahr bestand aus einer Kooperation mit dem TSV Schönberg und der Grundschule an den Salzwiesen in Schönberg. Was bedeutete dies nun konkret für mich in diesem Jahr:

Vormittags war ich in der Grundschule aktiv, half den Lehrern, unterstützte sie im Sportunterricht und leitete eigene AG's. Nachmittags ging es denn weiter im TSV Schönberg, um die Stundenzahl von 38,5 Wochenstunden voll zu bekommen. Dort war ich für eine Jugendmannschaft verantwortlich, die ich trainierte und zu den Spielen begleitete. Zudem half ich in den Turnstunden oder bei anderen Events. Der Umgang mit den unterschiedlichsten Personen gerade im Sportbereich machte mir riesen Spaß. Auf den zahlreichen Seminaren, die ich während des FSJ besuchte erfuhr ich viel über Sport, Pädagogik und vieles mehr. Ich spürte förmlich wie ich jeden Tag ein Stück reifer wurde, da ich auch eine gewisse Verantwortung in meinen jeweiligen Sportgruppen besaß. Ich lernte mich zu präsentieren, musste manchmal hart durchgreifen und konnte mich ein Jahr selbst im Sport und der Methodik ausprobieren. Das Zusammenspiel zwischen Verein und Schule sowie Gemeinde Schönberg verlief reibungslos und ermöglichte mir eine starke Entwicklung von Anfang bis zum Ende des sozialen Jahres. Deshalb kann ich jedem ein soziales Jahr im Sport nur empfehlen, auch im Hinblick zur Orientierung nach dem FSJ“, teilte Thies Koppenhagen mit, „Und übrigens, ich bleibe dem TSV Schönberg weiterhin treu, denn es fällt mir echt schwer, tschüss zu sagen!“

Euer Thies Koppenhagen

Sparkasse

Pfingstturnier 2016

TSV Auto

Ballgewöhnung

Anmeldung

Besucher Zähler

486334
Heute201
Gestern300
Woche1372
Monat4756
Alle486334

Copyright © 2014. All Rights Reserved.